1. Schritt :

Unsere Matrosin hat die Fastenzeit heute sozusagen On The Road begonnen.

So war sie gezwungen sich auswärts zu ernähren. Gar nicht so leicht etwas „ohne“ zu finden. Ihr veganer Tag sah so aus: Knäckebrot, Margarine, die ihr gar nicht gut schmeckt, und Marmelade, dazu eine Soja-Latte. Pommes mit Ketchup- was besseres fiel ihr nicht ein- der Kauf eines Familienglases Nussmus- vielleicht ersetzt das die Margarine? Und dann noch eine Dose Bio-Linsensuppe ohne Fleisch.

Jetzt sitzt sie gemeinsam mit dem Clown bei einem Kakao aus Soja-Reis-Milch und blättert sich durch vegane Kochbücher. Ihr fallen die leckeren Lakritzbären aus Gelatine, die sich noch in ihrem Vorratsschrank tummeln, ein. Die müssen warten oder suchen besser einen neuen Besitzer.

7 Wochen ohne!

Der Clown zweifelt nun doch am Erfolg ihres Fastenvorhabens, worauf ihn die Matrosin auslacht und nötigt eben diesen Zweifel aufzuschreiben und zu vergessen.

So schreibt er in großer Schrift in sein extra dafür angelegtes Büchlein : 7 Wochen zweifelsfrei!

Kann ich das wirklich schaffen? Es wird ein Auf und Ab. Mal gelingen und vielleicht auch mal nicht. Doch bin ich nicht allein.

„Richtig“ grinst ihn die Matrosin aufmunternd an und klopft, mit der Tüte Lakritzbären in der Hand, an der Nachbarstür.

Advertisements