Der Clown sagt: Wo Schatten ist, ist immer auch etwas Licht. Du musst nur hinschauen können. Der Himmel ist ja auch immer blau.

Ja, es sind brutale Tage. Doch die Angst ist zumeist dein Feind. Denn jeder Gedanke ist Energie.

Laufe eine Strecke und denke an etwas, was dir weh tut. Dann denke an etwas, was dir Freude macht.

Du wirst schnell erfahren, was dich beschleunigt und was dich ausbremst.

Und es geht noch mehr: Wir sind alle miteinander verbunden. Das ist inzwischen auch bei uns angekommen. Das Sich- Abgetrennt-Fühlen ist eine Illusion. Dein Ego trennt dich von anderen, bewertet und urteilt, möchte haben, was es nicht hat. Dein Herz ist Liebe. Dein Ego ist Verstand. Wir brauchen beides. Aber im richtigen Verhältnis.

Und so gibt es glücklicherweise Menschen, die nicht nur für sich selbst beten, sondern für andere. Nicht nur für Freunde und Familie und Menschen, die sie kennen. Nein. Sie beten für Fremde. Sie beten für den Weltfrieden. Morgens und abends. Senden sie ihre Gebete voller Liebe und Hingabe hinaus in den Cosmos und vertrauen darauf, dass sie dadurch friedvolles und heilsames bewirken. Sie tun es schon lange. Ob sie am Ende Recht haben, wir werden sehen. Sind doch von diversen Energien umgeben. Doch sie tun es in ihrem Glauben, der sie stärkt.

Und sie rufen in die Welt hinaus:

Blessed are those who pray for others, for in so doing, they become aware of the unity of all life. We are not isolated beings, struggling alone against the forces of adversity. Our happiness is linked with the happiness of all; our highest fulfillment lies in the welfare of all. To all of you who realize this truth and give of your time and sympathy in participating in the Worldwide Prayer Circle, we extend our deep appreciation. Through such selfless service to humanity, may you ever be aware of the constant protection and all satisfying love of God.

Wenn du möchtest, dass fremde Menschen, Nonnen und Mönche Yoganandas, 3 Monate für dich beten,  morgens (und die stehen bestimmt früh auf) und abends, ganz ohne Gegenleistung, selbstlos?!

Dann registriere dich mit deinem Namen und atme dich wie die Matrosin in den Empfangsmodus und freue dich über die selbstlose Liebe, die dir einfach so geschenkt wird.

Versuche es doch selbst einmal, wie es sich anfühlt zu beten. Abends im Bett, dem Universum, Gott, Allah, Pachamama, deinem höheren Selbst oder wem auch immer für 5 Dinge, die dir gut taten, zu danken.

Morgens kannst du um gute Führung bitten oder darum, in Schönheit durch den Tag zu schreiten. Und im Vertrauen.

Oder bete für den Weltfrieden.

http://www.yogananda-srf.org/prayer/Worldwide_Prayer_Circle/Healing_Technique_Taught_by_Paramahansa_Yogananda.aspx#.VPNRpS708g5

 

Advertisements